Heinz Marecek - "Das ist ein Theater"

Marecek

Begegnungen auf und hinter der Bühne

Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern. Von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Auf der Bühne, hinter der Bühne, im Souffleurkasten, in den Garderoben. Von Nestroy bis Peymann, von Torberg bis Haeusserman, von Kortner bis Rühmann, von Albers bis Ustinov, von Wien bis Hollywood.

Der Publikumsliebling hat mit vielen „Granden“ des deutschsprachigen Theaters gearbeitet. Und gerade diese Anekdoten zählen zu den besten und lustigsten. Raoul Aslan, Josef Meinrad, Alfred Böhm, Erik Frey, Fred Liewehr, Kevin Spacey und Otto Schenk -, um nur einige der großen und unvergesslichen Namen zu nennen, die in den Geschichten vorkommen, die Heinz Marecek erzählt, spielt und parodiert. Lachen ohne Ende ist garantiert!

Biographie Heinz Marecek

Prof. Heinz Marecek, geboren am 17. September 1945 in Wien, Absolvent des Reinhardt-Seminars. Schauspieler und Regisseur, Engagements an Volksoper, Theater der Jugend, Landestheater Graz, bis 1998 im Ensemble des Theaters in der Josefstadt.

Zahlreiche Film- und TV-Rollen, u.a. in „Der Bockerer“, „Schwejk“, „Die liebe Familie“. Aktuell sehen ihn seine Fans in den TV-Serien „SOKO Kitzbühel“ und „Die Bergretter“.

SOKO Kitzbühel hat sich zu einem absoluten Quotenbringer entwickelt, in Österreich sehen seit 2001 bis zu 1,3 Mio. Zuschauer die Folgen dieser Serie, die damit zu den erfolgreichsten heimischen Krimi-Produktionen zählt. Heinz Marecek spielt den Haubenkoch Hannes Kofler, 13 Staffeln bzw. 170 Folgen lang Vater von Kommissarin Karin Kofler (Kristina Sprenger), der sich, unterstützt durch die befreundete Gräfin Schönberg (Andrea L’Arronge), immer wieder als Hobbydetektiv in die Ermittlungen einmischt. Ab Staffel 14 spielt Julia Cencig die neue Kommissarin Nina Pokorny, die selbstverständlich, ob sie will oder nicht, von Hannes Kofler und Gräfin Schönberg Unterstützung bei der Lösung der Kriminalfälle bekommt.

In der drehfreien Zeit ist der Publikumsliebling mit seinen aktuellen, sehr lustigen Bühnenprogrammen „Lauter lachende Lyrik“, „Das ist ein Theater!“ und „Ein Fest des Lachens“ im deutschsprachigen Raum unterwegs und wird von den Besuchern stürmisch gefeiert.

Heinz Marecek ist auch als Autor überaus erfolgreich. In den letzten Jahren erschienen u.a. die Bestseller „Das Fest des Lachens“, „Das ist ein Theater!“, „Ich komme aus dem Lachen nicht heraus“, „Leben ohne Rezept“ und zuletzt, im November 2016, „Laut

Sonntag, 07.05.17

Beginn 19.00 Uhr
Einlass zum Essen 17.00 Uhr

Ticketpreise:

Saa: 20,00 Euro
Galerie: 15,00 Euro

Jetzt reservieren unter:
089 - 79 42 14 oder
info@iberlbuehne.de