»Hollerküacherl«

Eine bayerische Delikatesse

Posse aus den 20ger-Jahren

Hinweis zum Online-Kartenverkauf der Tickets
Freitag, 27.10.2017Samstag, 28.10.2017Samstag, 04.11.2017Mittwoch, 08.11.2017Donnerstag, 09.11.2017

INHALT   Spielplan-Download

Nur zu gerne hätte der Hochwürdige Herr Pfarrer am kommenden Sonntag seine Predigt der biblischen Sünderin Maria Magdalena gewidmet, dann einen kleinen Spaziergang durch seine kleine Dorfgemeinde gemacht und am Nachmittag hätte er sich zum Kaffee seine geliebten Hollerküacherl schmecken lassen. Doch Felicitas, seine resolute Pfarrersköchin, macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Moral und Anstand sieht sie mit dem Thema der anstehenden Predigt gefährdet, ihre Autorität und Ansehen mit der viel zu einfachen und unstandesgemäßen Mehlspeise. Als der gewitzte Mesner Zachei auch noch ein bildhübsches „Fräulein“ aus der Stadt im Pfarrhof einquartiert, kann schließlich nur noch ein Wunder helfen, um den Frieden wieder herzustellen...


DARSTELLER

Dorfpfarrer Erwin Brantl
Felicitas
Köchin
Raphaela Maier
Zachei
Faktotum
Georg Maier
Magda
Eine Sünderin
Desirée Siyum

Schleicher
Detektiv

Hansi Kraus/Rudi Pauker

Zeit und Ort der Handlung 1920, Bay. Pfarrershaushalt
Bühnenbild Georgia Maier & Jürgen Bayer
Kostüme Georgia Maier & Heike Seifert
Inszenierung Georg Maier